Car-Sharing

Autos sind allzu oft "Stehzeuge" statt "Fahrzeuge"! Für den Luxus, jederzeit ein Auto "in Bereitschaft" stehen zu haben, geben wir mehr Geld aus, als uns oft bewusst ist: Kfz-Steuer, Versicherung, Wartung, Pflege, Bereifung, Stellplatz, Verzinsung, Wertverlust - da kommen schnell erhebliche Beträge zusammen! Doch ohne eigenes Auto geht es auf dem Land doch gar nicht, oder?

 

Vielleicht doch: Eine Lösung könnte Car-Sharing (dt. Fahrzeug teilen) sein. Car-Sharing bedeutet, ein Auto nutzen zu können, wenn man es benötigt und auch nur dann dafür zu bezahlen. Die restlichen Sorgen übernimmt der Car-Sharing-Verein. Notwendig ist lediglich, wie bei allen Dingen, die man sich zu mehreren teilt, eine kurze Absprache der Nutzungszeiten (z. B. per Buchung).

 

So ein Car-Sharing-Fahrzeug eignet sich optimal für Personen, die eine passable ÖPNV-Anbindung haben oder als Zweitwagen-Ersatz. Wenig geeignet ist das Konzept für Pendler, die das Fahrzeug z. B. auf dem Weg zur Arbeit benötigen.

 

Bisher wird Car-Sharing in unserer Gegend nur in Kaufbeuren angeboten. Wenn Sie Interesse haben, auch bei sich in der Kommune ein Car-Sharing-Fahrzeug zu etablieren, sprechen Sie bitte den Car-Sharing-Verein Kaufbeuren e. V. oder das Landratsamt Ostallgäu an.

 

Weitere Informationen und Details finden Sie auf den Seiten des Car-Sharing-Vereins Kaufbeuren e.V..

Kontakt

Johannes Fischer

Klimaschutzbeauftragter

Landratsamt Ostallgäu
Schwabenstraße 11
87616 Marktoberdorf

Tel.: 08342 911-196

Kontaktformular