Aktuelles

neues Förderprogramm der KfW für gewerbliche Abwärmenutzung

Ab dem 01.05.2016 werden von der KfW Maßnahmen zur Vermeidung bzw. Nutzung betrieblicher Abwärme in gewerblichen Unternehmen im neuen KfW-Energieeffizienzprogramm – Abwärme (294) besonders gefördert. Gefördert werden Investitionen in die Modernisierung, Erweiterung oder den Neubau von Anlagen, wenn dadurch betriebliche Abwärme vermieden oder bislang ungenutzte Abwärme effizient genutzt wird. Die Förderung besteht aus einem zinsverbilligten Kredit, für den zusätzlich bis zu 50% Tilgungszuschuss gewährt werden. Antragsberechtigt sind mehrheitlich private gewerbliche Unternehmen, unabhängig von ihrer Umsatzgröße. Weitere Informationen finden Sich in Kürze auf den Seiten der KfW.

 

 

 

 

Evaluierung Klimaschutz

Der Landkreis Ostallgäu hat seinen Masterplan Energiezukunft 2020 sowie die daraus folgenden Klimaschutzaktivitäten evaluieren lassen. Ziel war es, sowohl mit dem Blick von außen Verbesserungspotentiale zu finden als auch die Neufassung des Masterplans vorzubereiten.

 

Die Ergebnisse der Evaluierung liegen nun vor und können hier eingesehen werden.

 

 

 

 

Vortragsreihe VHS

In Kooperation mit den Volkshochschulen Füssen, Marktoberdorf, Buchloe, Obergünzburg sowie der VHS und Stadt Kaufbeuren bieten wir eine Vortragsreihe zur energetischen Gebäudesanierung an. Ziel ist es, ImmobilienbesitzerInnen leicht zugängliche und möglichst neutrale Informationen rund um das Thema Gebäudesanierung zur Verfügung zu stellen. Nicht zuletzt sollen durch Exkursionen erfolgreiche Beispiele gezeigt werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

 

 

Förderprogramm Sanierungsberatung und -begleitung

Wer sein Haus energetisch sanieren will, kann künftig auf die Unterstützung des Landkreises Ostallgäu zählen: Mit dem neuen Sanierungs-Förderprogramm des Landkreises bekommen Sanierer für Beratung und Baubegleitung bis zu 100 Prozent der Kosten erstattet. Landrätin Maria Rita Zinnecker wertet das neue Förderprogramm als „weiteren starken Impuls für den Klimaschutz im Landkreis“.

Weitere Informationen zum Förderprogramm finden Sie hier oder direkt beim Energie- und Umweltzentrum Allgäu (eza!).

 

 

 

Broschüre "Besonders sparsame Haushaltsgeräte"

Derzeit werden im Handel etwa 2400 verschiedene Kühl- und Gefriergeräte, 750 Waschmaschinen, 1450 Spülmaschinen, 320 Wäschetrockner und 70 Waschtrockner angeboten. Nur wenige davon sind in Wasser- und Stromverbrauch wirklich sparsam. Die Verbrauchsunterschiede zwischen den Geräten können über einen Zeitraum von 15 Jahren Hunderte Euro an Mehrkosten verursachen. Beispielsweise kosten 100 Kilowattstunden jährlicher Mehrverbrauch bei Kühl- und Gefriergeräten über die Lebensdauer knapp 500 Euro zusätzlich an Strom.


Wer bares Geld sparen will, sollte vor einem Neukauf die Broschüre „Besonders sparsame Haushaltsgeräte“ studieren. Diese finden Sie hier.

 

 

 

Kontakt

Johannes Fischer

Klimaschutzbeauftragter

Landratsamt Ostallgäu
Schwabenstraße 11
87616 Marktoberdorf

Tel.: 08342 911-196

E-Mail